Seelenlicht - Lebe Dein wahres Selbst
Mein Blog

Ich muss mich schützen! Ist das wahr?

Vom Sinn und Unsinn allerlei Schutz-Techniken


Ich muss mich schützen! Ist das wahr?

Immer wieder einmal bekomme ich Anfragen dazu, wie man sich in dieser Welt schützen kann. Zum Beispiel vor Handystrahlen, Elektrosmog, der vergifteten Nahrung, vor den Energien anderer Menschen und so weiter. Dieser Wochenbrief gilt daher diesem Thema und du bekommst zum Schluss
dieses Artikels auch einige Tipps dazu.
 

Wir leben in einer Welt, in der wir das Spiel „Gut gegen Böse“, oder Schwarz gegen Weiss, sehr oft durchgespielt haben. So oft, dass wir es nun wirklich als tiefste Wahrheit akzeptiert haben. Das ist aber auch kein Wunder, haben wir doch die letzten tausende von Jahren in der verschärften Polarität gelebt und die Erfahrung von Leid, Trennung und Schmerz zigfach erlebt.

So ist es nur normal, dass die Angst vor dem Bösen noch da ist, wenn bei einigen auch nur noch latent. Und ja, auch ich habe ab und an so eine kleine Stimme in mir, die mir einredet, dass ich in einer unsicheren Welt lebe, in der ich mich zu schützen brauche. Und dies ist vollkommen in Ordnung, denn ich liebe mich dafür, dass auch ich manchmal das Gefühl von Angst und Unsicherheit in mir spüre. Es darf da sein, wenn es da ist… genauso brauchst auch du dich nicht davor schämen oder gar es zu verleugnen. Was ist, IST, PUNKT!
Du darfst dich dafür lieben und die Angst wird sich immer mehr in die Reinform der URESSENZ verwandeln, die da LIEBE ist.
Gerade jetzt, in Zeiten des Überganges in die sogenannte 5. Dimension (oder ins neue Bewusstsein), lichtet sich mehr und mehr der dichte Nebel der Angst und der Trennung.

Doch Fakt ist auch: Wir haben total vergessen, wer wir wirklich sind! Ja ich weiss, von vielen hört man fast schon gebetsmühlenartig den Satz: „Ich bin ein göttliches Wesen. Ich bin Licht und Liebe… blabla“.
„Bla bla“ deshalb, weil es zu oft „nur“ ein Gedankenkonstrukt ist: Eine Idee, die wir einst von anderen übernommen haben, sie aber im Körper nicht richtig fühlen und daher auch zutiefst nicht glauben können! Erst wenn eine Wahrheit vom Kopf ins Herz gelangt (und somit ins Körperbewusstsein), haben wir die „Wahrheit“ auch integriert!

Denn wie kann es sein, dass wir allerlei Dinge um uns (und auch in uns!) fürchten, wenn wir doch zutiefst der Überzeugung sind, dass wir LIEBE und LICHT sind? Und sind wir wirklich LICHT und LIEBE, was kann uns denn noch passieren? Was kann uns denn noch schaden? LICHT und LIEBE ist doch die höchste ENERGIE, oder? Und das Höchste muss auch der allerhöchste SCHUTZ sein!
Das meint die geistige Welt, wenn sie sagt: „Du bist die einzige Realität. Wenn du dein LICHT zur einzig gültigen WAHRHEIT erklärst, dann bist du FREI und beschützt, weil es dann nur DICH und deine eigene ENERGIESCHWINGUNG gibt!“


Wenn du also weisst, WER du bist, nämlich reinste göttliche URESSENZ und LIEBE, dann brauchst du dich auch vor nichts zu fürchten! 




Ist SCHUTZ also noch notwendig?
Ja und Nein!

Ein ganz klares NEIN, wenn du WIRKLICH tief in dir WEISST, dass du absolut göttlich und reinste LIEBE bist! Und JA, wenn du noch Zweifel an dieser Wahrheit hegst und auch nur dann schon, wenn du mit einigen wenigen Prozenten deine wahre Natur an-zwei-felst.

Wenn wir WIRKLCH wissen wer wir sind (und ich meine zu 100 Prozent!), dann gibt es einfach nichts auf der Welt, dass dir Schaden zufügen könnte, es sei denn, du möchtest das bewusst so erleben.
Zu solchen Leuten zähle ich zum Beispiel Eckhart Tolle, sowie auch Byron Katie (und andere mehr). Bei solch bewussten Menschen, die also WISSEN, wer sie wahrlich sind (weil ihr angstbehaftetes EGO sich –wie und warum auch immer- transzendiert hat) ist die ILLUSION des Bösen gewichen, in die Wahrheit, dass alles nur LIEBE ist. Da sie das bis auf der Zellebene wissen, reagiert auch ihr Körper auf diese „Tatsache"!
Ihre Chakren sind ausgeglichen, ihre Aura schwingt harmonisch. Ihr Geist kann ganz und gar durchkommen und erfüllt ihre Realität mit dem Gewahrsein bedingungsloser LIEBE. Und was man zutiefst glaubt, wird auch zur Realität!
 
Nun sind wir aber noch lange nicht alle ein Eckhart Tolle oder eine Byron Katie und das ist auch gut so! Sei wer du bist im HIER und JETZT und LIEBE dich dafür! Dies wird dein LEBEN in einer einzigartigen Art und Weise vervollkommnen!
Doch wie können wir uns – solange wir noch ein wenig an das „Böse“, also uns schädigende glauben, uns davor auch schützen? Wie können wir uns vor den Handystrahlen, dem Elektrosmog, den negativen Emotionen anderer, den Erdstrahlen, der vergifteten Nahrung und so weiter abschirmen?




Hier folgen nun einige Tipps, wie du dich davor „schützen“ kannst:




1.Streiche das Wort „schützen“ aus deinem Vokabular! Schützen impliziert immer auch Angst. Denn hättest du keine Angst, müsstest du dich auch nicht schützen, richtig? Ersetze das Wort deshalb viel lieber mit dem Satz: „Einen heiligen Raum schaffen.“ Ja, erschaffe um dich herum einen heiligen Raum, in dem du dich wohl fühlen kannst! So hast du den Fokus nicht auf die trennende Angst, sondern viel mehr auf die allesverbindende LIEBE.

2.Stress entlassen: Solange unser System im Stressmodus lebt (unbewusste wie auch bewusste negative Emotionen und Gedanken bilden Stress), sind wir auch anfällig für Störungen allerlei Arten.
Erlaube dir daher, dein Energiehaushalt jeden Tag in die Harmonie zu bringen. Dies kannst du tun, indem du zum Beispiel deine Meridiane stimulierst (EFT, Tapping, Kinesiologie), Yoga oder Qigong praktizierst oder ganz einfach in einer stillen Meditation (auch wenn nur für 5-10 Minuten am Tag) deinen Geist klärst und zur Ruhe bringst.
 
3.Überflute dein Körper und deine Aura immer wieder mal gedanklich oder in deiner Vorstellung mit viel LICHT. Nimm wahr, wie jede einzelne deiner ZELLEN in dieser LICHTFREQUENZ der LIEBE schwingt. Das was du bist (also deine Schwingung) spiegelt auch deine Realität wider. Erkläre dich und deinen Körper immer wieder als die einzige WAHRHEIT in deinem Universum und diese Wahrheit darf LIEBE (statt wie zuvor Angst) sein. Nimm wahr, dass du ein LICHTKÖRPER bist (in der modernen Quantenphysik besteht tatsächlich ALLES aus Licht), dessen Schwingung Harmonie, Güte, Dankbarkeit, Schönheit, Gesundheit und Liebe ist.
 
3.Höre auf damit, länger in polaren Sätzen zu denken. Erkenne, dass ALLES um dich herum, genau wie auch du selbst, aus Lichtschwingung besteht.ALLES ist tatsächlich Energie und Energie schwingt. Es gibt zwar verschiedene Schwingungsgrade, wie höher und tiefer, aber sie sind absolut wertungsfrei! Eine höhere oder tiefere Schwingung ist nicht etwa besser oder schlechter, gut oder böse. Es sind einfach verschiedene Ausdrucksformen des EINEN Lichts, Punkt!

Tipp: Gehe einmal spazieren mit dem Gedanken: „Der nächste Mensch, dem ich begegne ist reinste LIEBE (selbst wenn diese Person das vielleicht nicht weiss und sich deshalb vor dieser Wahrheit noch verschliesst).“
Du wirst somit eine ganz neue Erfahrung machen, statt einer angsterfüllten eine offene und herzlichere. Du wirst immer mehr erkennen, dass um dich tatsächlich alles LIEBE ist und wirst dich somit mehr und mehr in einer sicheren und geborgenen Welt widerfinden.
 
4. Nahrungsmittel: Unsere Nahrung ist auch „nur“ Energie und besteht aus diversen Schwingungen. Es gibt kein schlechtes Essen, sondern nur eine in ihrer Energie vielleicht gestörte Nahrungsfrequenz. Es gibt Mönche in Tibet und in Indien, die scheinbar Gift essen und trinken können (was ich dir und auch mir selbst aber nicht anraten würde!).
Viele segnen ihre Nahrung daher, bevor sie es verspeisen. Das ist eine Möglichkeit, ja. Du kannst aber zusätzlich die Nahrung auch mit deinem Lichtkörper angleichen, sprich synchronisieren. So passt du die Energie des Essens an deine eigene an und sie wird dir dann nicht etwa Energie rauben, sondern eher noch mehr hinzufügen.

Tipp: Bevor du also die Nahrung oder das Getränk zu dir nimmst, blicke es aus deinem Herzen an und sage in der Freude: „Das Essen tut mir jetzt sehr, sehr gut und ich habe grosse Freude, es zu mir zu nehmen.“ Dies wird dein Essen mit deinem Lichtkörper synchronisieren!
 
5. Elektrosmog: Solange du glaubst, dass die äusseren Schwingungen wahrer sind als die deinen, solange schwächst du auch dein gesamtes System. Wenn du zum Beispiel glaubst, dass Handystrahlen für dich schädlich sind, so ent-mächtigst du deine Zellen! Du sagst ihnen dann etwa: „Diese Strahlen sind mächtiger als ihr!“ und obwohl das nicht stimmt (deine Zellen sind DEIN Licht und du bist reinste LIEBE) entgegnen dann dir deine Zellen mit: „Gut, wenn du das glauben möchtest, werden wir uns ab sofort kleinschalten und dir beweisen, dass du recht hast!“
Deine Zellen lieben dich und zwar so sehr, dass sie alles dafür tun, damit du „glücklich“ sein kannst. Glücklich meint hier, deinem Wahrheitkonstrukt zu entsprechen! Wenn es deine tiefste Wahrheit ist, dass Elektrosmog schädlich ist, werden deine Zellen auch alles Nötige dafür tun, dieser Wahrheit zu entsprechen und du wirst dann Probleme bekommen – also Elektrosensibel sein!

Hier gibt es aber auch Abhilfe, solange du noch nicht die Angst vollends ablegen kannst. 1. Kannst du dich auch hier mit dem Handy zum Beispiel synchronisieren (wie bei der Nahrung!). Und 2. gibt es ja immer mehr Chips und dergleichen, die helfen sollten, uns vor diesen Strahlen zu schützen. Der Markt bietet ein ziemlich grosses Angebot davon an, wobei die Preise teils sehr stark auseinandergehen! Und was teuer ist, muss nicht auch unbedingt „gut“ sein.

Es gibt da ein Produkt, welches ich vor Jahren selbst einmal ausprobiert habe und gute Erfahrungen damit gemacht habe, sowohl an mir als auch an anderen. Es nennt sich „Bioprotect“ und harmonisiert auch ganz schön die Aura und die Energie des Trägers (kann man hellsichtig sehr schön erkennen). Falls es dich interessiert, kannst du hierdich einmal genauer informieren.
 
6. Was es sonst noch gibt: Um allerlei Sachen energetisch zu entstören, zu harmonisieren und mit „guter“ Energie aufzuladen, gibt es zum Beispiel noch das Symbol „Neutralise“ von Sanjeevini. Was das alles ist, würde jetzt den Rahmen sprengen, aber auch hier kannst du dich gerne selbst einmal informieren. Es ist ein Symbol, welches auf günstigste aber effektive Weise so ziemlich ALLES harmonisieren und reinigen kann, was es gibt: von der Nahrung zum Elektrosmog, bis hin zu der Aura und geopathogenen Zonen!

Hier, hier und hier kannst du dich noch ausführlicher darüber informieren.

7.Und zu guter Letzt: Du bist grösser, reicher, herrlicher und machtvoller als du denkst! Solange du glaubst, klein und unbedeutend zu sein, und dich in Angst und Ohnmacht versteckst, solange wirst du auch nicht aus dem Dunstkreis der Trennung herausgelangen.
Doch egal wo auch immer du gerade dich mit deinem Bewusstsein befindest: Fange dort an, wo du gerade bist und LIEBE DICH DAFÜR!
Ja, liebe dich mit deinen Ängsten, mit deinen Widerständen, mit deiner "Paranoia", mit deinen Wahrheiten, mit deinen Schatten, mit deiner ganzen Unsicherheit! Und wenn du das noch nicht kannst, dann LIEBE DICH DAFÜR, dass du dich hierfür halt noch nicht lieben magst!

Liebe einfach so viel du kannst, von da aus, wo du auch immer sein magst. Dich an diesen Satz zu erinnern, wird dir dabei helfen, die Illusion der Angst in dir so zu transzendieren, damit du eines Tages erkennen kannst, dass auch du und ALLES "nur" reinste LIEBE war, ist und IMMER sein wird!



RSS Follow Fan werden

Letzte Einträge

Das Geschenk der Angst - Teil 2
Das Geschenk der Angst - Teil 1
Ich muss mich schützen! Ist das wahr?
Inkarnationsvertrag
3 Stolpersteine welche dich vom neuen Bewusstsein trennen

Kategorien

Angst ist LIEBE
Engel
Gedanke der Woche
Gesetz der Anziehung
Schöpferbriefe
Zeitenergie
erstellt von