Seelenlicht - Lebe Dein wahres Selbst
Mein Blog

Zeitenergie Dezember und Neujahr

"Vertraue in dich, denn Du bist bedingungslos geliebt!"



Obwohl sich viele „Energien“ in den letzten Tagen wieder beruhigt haben und der Sturm sich etwas gelegt hat, geht der energetische Umbau unseres Lichtkörpers doch fleissig weiter. Dies kann natürlich Stress für den Körper und unser Umfeld bedeuten, aber ist zugleich auch die Chance, Altes loszulassen, um neue Wege zu gehen!
 
Die Erde als Bewusstseinsform (Gaia), ist bereits schon tief im Transformationsprozess, wobei die Menschen da noch etwas hinterherhinken. Gaia hat neue Spielregeln für das Dasein auf Erden gelegt und wir Menschen haben ihr da auf geistiger Ebene einst zugestimmt. Wer sich nicht an diese neue Spielwiese gewöhnen möchte, darf und wird den Planeten auch früher oder später verlassen.
 
War der Planet in den letzten tausenden von Jahren noch tief im Spiel von Trennung, löst sich diese nun immer mehr auf. Machtkämpfe allerlei Art, Kriege und Zerstörung werden immer weniger „toleriert“ und sind auf energetischer Ebene schon kaum mehr im Grossen durchsetzbar. Alte Strukturen weichen daher dem Neuen, auch wenn da gewisse Stellen es nicht wahrhaben wollen (siehe politisches Chaos).
 
Ja, es wird noch versucht, über manipulative Eingriffe die Menschen (die oft leider unbewusste, statt bewusste Schöpfer sind) so zu steuern, dass das alte Spiel noch so lange wie möglich aufrechterhalten bleibt. Doch wird dies immer mühsamer, weil die Energie dafür einfach schon zu hoch schwingt!
 
Der Mensch wird in den kommenden Tagen und Wochen auch immer mehr auf sich selbst reflektiert!
Es ist die Zeit der Erinnerung, wer und was wir wahrhaftig sind! Es ist die Zeit der Erinnerung, woher wir kommen und wozu wir wirklich da sind!
 
Das Thema der nächsten Zeit ist daher auch: Vertrauen in sich selbst und das Wissen bedingungslos geliebt zu sein! Es geht auch darum zu erkennen, dass man in sich selbst schon immer „autark“ war und alles was man wirklich braucht, schon immer da war! Das hilft uns offen zu sein für neue Möglichkeiten!
 
Dieser Prozess kann denn auch begleitet werden durch „Feinarbeit“ an unserer Wirbelsäule! Denn hier werden gerade etliche Fremdinformationen gelöst, welche nicht zu uns gehören. Das sind zum Beispiel gerade Themen aus der Ahnenlinie, nicht dienliche Programme der Gesellschaft und der Religion (Schuld, Scham und Wertlosigkeit), sowie alte Angstmuster.
 
Ein weiteres wichtiges Thema gerade bildet die männliche und weibliche Seite in uns! Es wird ein Ausgleich zwischen diesen beiden Polen angestrebt, der uns dann wieder in die Mitte führen kann. Sind wir nämlich erst einmal zentriert, können wir auch erahnen, wer wir wahrhaftig sind. Solange wir jedoch immer wieder neben uns stehen, spüren wir auch nicht die Herrlichkeit in uns selbst!
Und auch dieses Thema wird aktuell besonders über die Wirbelsäule gelöst! Daher ist es jetzt wichtig, den Rücken zu stärken und jeden Wirbel energetisch zu reinigen, damit die oft verstopfte „Prana-Röhre“ wieder frei fliessen kann.
 
Eine effektive Übung um unsere Pole (weiblich, männlich) in uns zu stärken, unsere Wirbelsäule zu reinigen und uns im kommenden Prozess gut zu stabilisieren, folgt am Ende dieses Artikels („Heart – Centerline“ – Übung). Sie wird dir auch helfen, in dir selbst gut zentriert und geerdet zu bleiben und bringt dir Zugang zu deinem wahren Wesen und Wissen!
 

„Der alte Schleier löst sich“
Aktuell geschieht ganz viel auf dem Planeten, im Planeten und um unsere Erde herum! Es ist ein regelrechter Umwandlungsprozess im Gange, der uns für noch mehr Licht und hochschwingende Energien aus dem Kosmos (Gammastrahlen) empfänglich macht. Der alte Schleier von „Angst und Schuld“ löst sich gerade massiv und kann somit immer weniger auf den Energiekörper des Menschen zugreifen!  
 
Es ist jetzt auch wenig hilfreich, sich über die Massenmedien Angst und Bange einflössen zu lassen. Statt sich mit gezielt verwirrenden Nachrichten auseinanderzusetzen, ist es nun angebracht, selbst aktiv am Schöpfungsprozess teilzunehmen!
 
Wem wollen wir dienen? Der Angst oder der Liebe? Es bringt jetzt viel mehr sich die Erde immer wieder umhüllt im Rosalicht der bedingungslosen Liebe vorzustellen, als sich über die Angst steuern zu lassen.

 
„Ausseridische und innerirdische Aktivität“
Wer sich für Ufos und andere Mysterien interessiert, dem ist die nachfolgende Information vielleicht noch ganz lieb. Im Moment wirken gerade drei Gruppen „ausserirdischer“ Rassen am Transformationsprozess der Erde mit; das sind die Sirianer, die Arkturianer, sowie die Plejadier. Die ersten beiden sind momentan bemüht um die Stabilität der Polen des Planeten. Auch im „Aussen“ wird immer mehr Gleichgewicht angestrebt und die Polarität verliert zunehmend ihre Kraft. Die Erde wird zwar weiterhin ein polarer Planet sein, jedoch nicht mehr in derselben Intensität wie noch in den letzten Jahrtausenden. Somit fällt auch immer mehr der Schleier der Trennung ab!
 
Die Plejadier selbst sind aktuell um „innere Strukturen“ bemüht. Sie wirken mit menschlichen Gruppen zusammen (z.B. mit dem positiven Militär) an der Neuordnung innerpolitischer Strukturen.
Und schliesslich sind da auch noch innerirdische Prozesse im Gange, welche in Zusammenarbeit mit den Bewohnern der „inneren Erde“ sowie den Naturwesen vollbracht wird.
 
Dies alles trägt zur Stabilisierung und Neuausrichtung der Erde bei! Jedoch hat dies nicht, oder nicht nur mit dem Wohle der Menschheit selbst zu tun! Da wir selbst Schöpfer sind obliegt unser Wohl immer noch in unseren eigenen Händen! Da werden auch keine Ausserirdischen oder andersartige Wesen eingreifen und diese „Arbeit“ uns abnehmen!
Selbstverantwortung ist also gefragt! Wir haben unsere Geschichte selbst geschrieben und daher liegt es auch in unserer Macht, sie nun neu zu schreiben und ihr eine ganz frische und friedlichere Richtung zu geben!
 

Der Vollmond und das Energieportal darin
Was hat eigentlich der kommende Vollmond (14.12.) für eine Bedeutung in der aktuellen Zeit und dient er gar als eine Art Energieportal?
Bei meiner "Schau" ins Feld kam die Information, dass der Mond sehr wohl viel Einfluss hat auf unsere Psyche und im Wandlungsprozess, den wir gerade durchleben. Doch ist es nicht so, dass nur dieser eine Himmelskörper ein Wörtchen mitzureden hat! Vielmehr ist es eine Synergie vieler Konstellationen; darunter vor allem die starke energetische Zusammenarbeit von Erde und Sonne. Sie alle tragen stark dazu bei, dass der alte Schleier des Vergessens, der Trennung und das Leid der Polarität immer mehr schwinden!

Was spielt der Mond dabei für eine Rolle? Nun, er spiegelt durch seine glatte weisse Oberfläche all die Themen und bringt sie nochmals hoch! Doch nicht um uns zu quälen, sondern damit wir tiefen Einblick in uns erhalten, um zu unterscheiden, was wirklich zu uns gehört und was nicht!
Und durch seine "glatte" Oberfläche hilft er auch enorm dabei, die kosmische Energie zu bündeln, zu verstärken und sie uns kraftvoll zu spiegeln!


Was uns jetzt allgemein helfen kann
Um gut durch die kommenden Wochen zu gehen, ist es nun immens wichtig, wirklich da zu sein; sprich im Hier und Jetzt zu verweilen. Ablenkung und Flucht mag zwar für unser Ego-Verstand bequem sein, aber unserem wahren Wesen ist dies nicht gerade dienlich! Drogen aller Art, besonders ausufernder Alkoholgenuss und allerlei Sinne benebelnde Mittel bringen uns aus unserer Mitte raus. Darüber hinaus lassen sie uns nicht die sich jetzt ablösende Muster in uns erkennen, was zu weiteren Blockaden und Disharmonien führen kann.
 
Stattdessen ist es jetzt angebracht, genügend Zeiten in der Natur –insbesondere Wälder- zu verbringen. Die energetische Wirkung von Bäumen und die Aura der Naturwesen können uns nämlich dabei helfen, unser eigenes „Geerdet-Sein“ so optimal zu spiegeln.
Allgemein ist in nächster Zeit viel - wirklich viel Erdung gefragt!
 
Als hilfreiche Affirmation, welche uns durch diese Zeit begleiten kann, kam:

„Ich bin geliebt und in meiner Kraft!“

Wer Mühe mit Affirmationen hat, kann diese auch zu einer Frage umformulieren (eine sogenannte AffOrmation), die da lautet: „Wieso bin ich eigentlich geliebt und in meiner Kraft?“
Beantworte jedoch die Frage nicht, nachdem du sie gestellt hast! Dies ist die Aufgabe deines Unterbewusstseins. Lehne dich einfach zurück, stelle die Frage und geniesse das Gefühl, dass sich dann in deinem Körper zeigt. 





Wie die aktuellen kosmischen und energetischen Einflüsse auf
uns Menschen einwirken


Ich habe mir erlaubt, das „Feld“ zu befragen (zu scannen), was uns Menschen momentan und für die nächsten Tage auf der körperlichen, emotionalen und geistigen Ebene erwartet, was die Chancen darin sind und wie dir damit gut umgehen können.




Der aktuelle Körperprozess

  • Im Moment ist das Hauptthema der Rücken. Da sich hier gerade viel Altes ablöst, können (muss nicht!) Schulter-, Nacken- und Rückenschmerzen auftauchen. Besonders der Nacken ist gerade empfindlich! Wenn möglich ruckartige Bewegungen vermeiden und bewusst im Körper sein.

  • Weitere Themen sind gerade das Blut (Bluthochdruck), Stirnhöhle (empfindlich), Augen (verschwommenes und müdes Sehen, Augendruck, Reizungen, Trockenheit), die Nieren und die Leber (beide mit Entgiftung beschäftigt), Muskeln (Verhärtungen/Verklebungen) und der Kopfbereich (Druck im Kopf, Kopfschmerzen, leichte pochende Schmerzen, die durch den Kopf wandern können). Auch der Magen kann im Moment bei vielen ein Thema sein (Magen-Darm-Trakt), da viel „unverdautes“ gelöst werden möchte.

  • Allgemein ist das Gehirn gerade sehr aktiv, was dazu führen kann, dass man zu fest im Kopf zu sein scheint. In Wahrheit wird aber gerade viel „Müll“ ausgemistet.

  • Immer wieder zeigt mir das „Feld“ die Füsse und die Knöchel. Diese brauchen im Moment ganz besonders viel Zuneigung und Liebe. Sie sind gerade empfindlich und möchten wahrgenommen werden. Auch sie gehören zu uns und vollbringen wahre Wunder im Leben!



Was dir jetzt helfen kann, um den Körperprozess zu unterstützen

  • Spass und Freude hilft jetzt den Körper zu entspannen! Alles was mit natürlichem Genuss zu tun hat, verlangt nun unser physischer Teil. Das kann ein Spaziergang sein, ein Kinobesuch, Wellness… was auch immer für Freude sorgt. Wenn möglich aber bitte die Finger von Suchtmitteln lassen, oder sie zumindest reduzieren, da gerade "die Mitte finden" das Thema ist und da sind Drogen nicht die beste Wahl dazu.

  • Auf eine gute und tiefe Atmung achten! Der Mensch in den Zivilisationsländern atmet oft zu flach und bringt daher nur minimal Sauerstoff in den Körper. Hier kann eine Tiefenatmung uns sehr unterstützen (zum Beispiel Pranayama aus dem Yoga).

  • Der Körper verlangt jetzt nach viel Sonnenlicht! Dazu kann es hilfreich sein, seinen Körper jetzt mit hochdosiertem Vitamin D3 zu versorgen (in unseren Breitengraden bekommen wir von Oktober bis März kein Vit. D3 über die Sonne!), um die Zellen bei ihrer Umstrukturierung zu unterstützen.
  • Weiter kann OPC jetzt hilfreich sein, unser Blut und den Körper zu reinigen
  • .Auf genügend Vitamin C achten (bildet Kollagenfasern, diese Unterstützen die Knochen, Sehnen, Knorpel, Zähne, Haut…)
  • Genügend Magnesium hilft jetzt besonders den Stresslevel zu reduzieren und gelassener zu bleiben (beruhigt Nervensystem, schenkt Power fürs Gehirn).

  • Aus dem Feld kam die Information, dass gerade jetzt die Energie der Tannzapfen für uns förderlich sind.
  • Auch das Fichtenöl kann in dieser Zeit uns sehr unterstützen. Beide helfen dabei emotionale Blockaden zu lösen, die Atemwege zu reinigen, Muskelschmerzen zu dämmen und die Durchblutung zu fördern. Ausserdem bringen sie uns wieder in die Balance (siehe Spaziergang im Wald).
  • Wer Probleme mit dem Magen hat, kann ihn auf körperlicher und energetischer Ebene auch ganz gut mit isländisch Moos unterstützen!
  • Weitere Mittel aus der Natur die uns momentan hilfreich sind, sind der Heideblüten-Tee (beruhigend, wärmt von innen), sowie der Lavendel (entspannend und gut für den Magen).

  • Es kann hilfreich sein, sich in den kommenden Zeiten mit Katzen zu umgeben. Sie haben besonders eine sehr stabilisierende Art und in ihrer Anwesenheit spiegeln sie uns ganz stark innere Ruhe und die Kraft des „inneren Körpers“. Wer selbst keine Katzen hat, kann sich mit ihnen einfach energetisch verbinden.

  • Wer Probleme mit den Augen hat, kann sie jetzt körperlich und energetisch mit der Farbe blau unterstützen. Eine kurze aber effektive Übung aus dem „Feld“ ist: Blicke immer wieder mal in die Ferne, zum blauen weiten Himmel. Atme dann in deiner Vorstellung das Himmelblau tief in deine Augen, in die Muskeln und in das Gehirn. Es hilft dabei, die Augen zu entspannen, ihnen Geborgenheit zu schenken und deinem gesamten System Klarheit zu geben.

  • Aktuell sehnt sich der Körper nach sanften Bewegungen aller Art. Vor allem liebt er es im Moment sehr, gestreckt und gedehnt zu werden, damit die Energien in ihm besser fliessen können. Ein einfaches Stretchingprogramm oder Yoga kann da sehr hilfreich sein. Beim Scannen zeigte sich mir die Yoga-Übung „Der Baum“, welcher auch gut für den Rücken ist und stabilisierend wirkt.
     
  • Weitere „Hilfsmittel“ für die kommende Zeit sind Basenbäder, weil sie dir dabei helfen, alte Schlacken abzutransportieren.

  • Ganz wichtig ist genügend Wasser über den Tag zu trinken! Beim Scannen der Felder kam diese Information ganz eindringlich, da viele Menschen einfach den Wert des Wassers immer noch unterschätzen.
  • Zudem ist es wichtig, auf genügend natürliches Salz zu achten, welches wir dem Körper hinzufügen.
 



Der aktuelle emotionale Prozess:

  • Die Stimmungsschwankungen die im letzten Monat noch recht stark waren, gehen jetzt deutlich zurück und stabilisieren sich.

  • Gefühle von Trauer und „Nichts-Wert-Sein“ können sich aktuell zeigen und wollen angenommen werden. Genau so sind da noch Wut Themen im menschlichen Feld, welche mit dieser Trauer einhergehen. Die geistige Welt sagte mal dazu: „Wut ist nichts anderes als eingekapselte Lebensfreude!“ Wut ist nicht unser Feind und schon gar nichts Schlimmes. Wenn wir erlauben, wütend zu sein und dieses Gefühl annehmen können, befreien wir auch unsere innewohnende Lebenskraft.

  • „Alte Banden wollen gelöst sein“. Beziehungen die hinter uns liegen, welche uns aber nicht gut getan haben, gilt es nun auf allen Ebenen loszulassen. Viele berichten gerade davon, dass ihnen ihre Expartner im Traum oder in Gedanken erschienen sind. Dies ist aber oft kein Zeichen dafür, dass die Beziehung wieder aufgenommen werde soll, sondern die Bitte der Seele, dieses Thema nun ganz ruhen zu lassen und unbelastet nach vorne zu blicken.

  • Die aktuelle Zeit kann gerade auch viel Verwirrung (Ego-Herz) und Unsicherheit auslösen, besonders über den eigenen Wert. Hier gilt es die Mitte zu finden und sich immer wieder zu fragen: „Was will ICH wirklich?“



Was dir jetzt helfen kann, um den emotionalen Prozess zu unterstützen:

  • Wer jetzt vermehrt in den Beobachterstatus geht und sich nicht mehr mit den Emotionen identifiziert, geht viel geschmeidiger durch den Prozess. Es gibt so viele Möglichkeiten wie wir die Emotionen annehmen können. Wichtig ist einfach, es jetzt zu tun, da die Energien all das alte liebevoll hochkommen lassen - damit wir es endgültig transformieren können.

  • Meditation: Sich immer wieder Stille zu gönnen, hilft einem jetzt sehr durch den Alltag zu kommen. Dies kann ruhig auch nur ein kurzer Moment sein, wie mit der One-Moment-Meditation, siehe hier.

  • Innerer Körper: Eine gute Übung kann die „Heart-Centerline“-Meditation sein. Da sie unsere beiden Pole (weiblich/männlich) in Einklang bringt und uns zart in die Mitte führt, verankern wir uns immer kraftvoller in uns selbst. Somit kannst du auch die emotionalen Stürme mit viel Ruhe und Liebe begegnen. Die Meditation findest du am Ende des Aritkels.




Der aktuelle geistige Prozess:

  • Unser Gedankenfeld reinigt sich. Dies kann dazu führen, dass man sich unnötig mit Fremdgedanken identifiziert und belastet, sofern man nicht in der eigenen Mitte ruht. Auch Zweifel über sich und seinen Weg können momentan stärker auftreten.


Was dir jetzt helfen kann, um den geistigen Prozess zu unterstützen:

  • Konzentrationsübung: Verankere dich immer wieder gut in deinem Körper (innerer Körper). Beginne von deinen Füssen her deinen Körper achtsam zu fühlen, ihn regelrecht mit Bewusstsein zu füllen. Das hilft dir gedanklich ruhiger zu werden.
  • Ausserdem kannst du auch einfach eine Kerze anzünden und dich für einige Minuten konzentriert auf die Flamme richten.

  • Mantra: Wenn du gerne mit Mantra arbeitest, so ist jetzt das altbekannte OM ein sehr gutes, aber auch das schlichte ICH BIN kann dir helfen, wenn du es innerlich und mit Gefühl immer wieder rezitierst.

  • Hilfreiche Gewürze: beim Scannen kam die Information, sich mit der Energie von Muskatnuss vertraut zu machen. Diese kann zum Beispiel als ätherisches Öl sehr kraftvoll auf die Seele wirken. Sie fördert nämlich nicht nur Entspannung und geistige Klarheit, sondern auch unsere Lebensfreude und Kraft.
  • Auch der Pfeffer kam als Information: dieser schenkt Energie, Mut und Willenskraft.








Die „Heart – Centerline“ – Meditation
„Wie du über deine Mitte
in dein Herz gelangst“
Da im Moment im Aussen (die Erde) wie auch im Innen (also bei uns Menschen) unsere Pole harmonisiert werden, strebt die männliche und weibliche Seite in uns das EINS-SEIN an.
Wir alle haben als Frau und als Mann stets beide Seiten in uns. Jedoch kam es in den letzten Tausenden von Jahren da zu einer gefühlten Trennung, so dass Mann und Frau auch in Beziehung zu sich und zum anderen Geschlecht in diesem Thema sich oft unsicher und kraftlos fühlten.
 
Diese Trennung wird aber immer mehr aufgelöst, so dass mit der Zeit auch das typische Mann-Frau-Sein nicht mehr so viel Gewicht haben wird, wie auch schon. Da wir alle alles in uns selbst tragen, brauchen wir kein Gegenüber, der uns da in dieser Hinsicht stabilisieren müsste. Wir müssen nur wissen, wie wir diese Trennung aufheben können. Dies geschieht zwar mit der Zeit sowieso wie von alleine, doch können wir den ganzen Prozess mit der nachfolgenden Übung extrem verkürzen.
 
Diese nun kleine Meditation habe ich beim Scannen im Feld gefunden und hilft dabei, schnell und effektiv wieder in unsere eigene Mitte zu kommen. Dadurch löst sich in dir gefühlt die Dualität für einen Moment auf (Nullpunktfeld) und du hast Zugriff auf deine Weisheit, dein Wissen und dein wahres Sein. Ausserdem hilft sie ungemein darin, die Wirbelsäule aufzurichten, zu reinigen und von altem Ballast zu klären.
 
 
Vorgehen bei der „Heart – Centerline“ – Meditation

1. Setz dich bequem auf eine Stuhlkante (Sitzhöcker am Stuhlrand), richte die Wirbelsäule dabei sanft auf und schliesse deine Augen

2. Lächle tief in dein Herz hinein und öffne es (Frage dich nicht wie, tue es einfach – und es öffnet sich von alleine)

3. Verbinde dich gedanklich mit der Sonne oberhalb deines Kopfes (stelle dir unsere Sonne als eine goldene Energiekugel vor)

4. Verbinde dich gedanklich mit der „Sonne“ im Erdinneren. Stelle dir hier eine kristallklare Energiekugel vor.

5. Nun lasse die goldene Sonnenenergie von Oben über dein Kronenchakra in deine Wirbelsäule fliessen. Beim Steissbein angekommen lässt du sie gerade bis ins Zentrum der „Erdsonne“ weiterströmen. Geniesse den Fluss und die Kraft dieses einen Stroms in dir.

6. Wenn du soweit bist, lasse nun in deiner Vorstellung die kristallklare Erdsonnen-Energie von Unten gerade hochströmen, über deine Wirbelsäule und deinem Kronenchakra hoch zur goldenen Sonne. Nimm nun beide Pole in dir wahr, wie sie durch dich fliessen.

7. Stelle dir nun deine Herzenergie in deiner Brustmitte als weisses, helles, warmes Licht vor. Bitte nun dein Herz darum, die beiden Pole in dir zur EINHEIT zu verschmelzen und dass sich dein Herz nun in den Raum deines wahren Selbst ausdehnen möge.

8. Lasse nun einfach zu, wie sich dein Lichtherz nach allen Seiten in deinen ureigenen Raum ausdehnt, weiter ausdehnt und noch viel weiter ausdehnt…

9. Jetzt bist du im sogenannten Nullpunktfeld angekommen, wo Zeit und Raum eins sind. Wo du EINS bist. Wo es kein dunkel und kein hell gibt, kein Oben und kein Unten. Du hast die Polarität in dir aufgelöst, bist mit deinem wahren Sein verbunden und hast nun Zugriff auf alles in dir, was du dir wünschst. Geniesse nun einfach den Zustand der du bist:

dein echtes Gewahrsein im Schöpferdasein!


4 Kommentare zu Zeitenergie Dezember und Neujahr:

RSS-Kommentare
Samantha on Mittwoch, 14. Dezember 2016 01:52
Hallo Manuel Absolut fantastisch und genial wie du uns mit all den Informationen unterstützt. Schön bist du hier in dieser Zeit. Danke Danke Danke Herzlichst Samantha
Auf Kommentar antworten
 
Manuel on Mittwoch, 14. Dezember 2016 14:52
Liebe Samantha, vielen Dank für deine lieben Worte! Es ist mir immer wieder eine Freude, wenn es anderen Menschen helfen kann! Schön, dass du da bist! Herzlichst Manuel


Désirée Saccilotto on Mittwoch, 14. Dezember 2016 10:59
Lieber Manuel Danke für Deinen Dezemberblog. Wunderbar und kraftvoll. Alles Liebe Désirée
Auf Kommentar antworten
 
Anonym on Mittwoch, 14. Dezember 2016 14:53
Liebe Désirée, vielen Dank für dein liebes Feedback! Alles Liebe Manuel

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
RSS Follow Fan werden

Letzte Einträge

Das Geschenk der Angst - Teil 2
Das Geschenk der Angst - Teil 1
Ich muss mich schützen! Ist das wahr?
Inkarnationsvertrag
3 Stolpersteine welche dich vom neuen Bewusstsein trennen

Kategorien

Angst ist LIEBE
Engel
Gedanke der Woche
Gesetz der Anziehung
Schöpferbriefe
Zeitenergie
erstellt von