Seelenlicht - Lebe Dein wahres Selbst
Mein Blog

Warum die Engel in dir sind

Die innere Grenzenlosigkeit in dir
- Die Schöpferbriefe Teil 5




Wie alle Schöpferbriefe ist auch dieser vielleicht kontrovers und kann schon mal deine Weltanschauung ins Wanken bringen. Daher sei versichert, dass es einfach mein Glaube und mein Wissen ist, das ich hier mit dir teile. Du bist und wirst immer frei sein, das zu glauben, was für dich stimmig ist!

Schöpferbriefe sind nicht da um neue Dogmen aufzustellen, sondern möchten im Gegenteil dazu inspirieren, sich für neue Ansichten und Möglichkeiten zu öffnen, um dann neue Wege gehen zu können.



Vom Weg ins Aussen und in die Trennung…



Über die Jahrtausende (manche sprechen von einem Zeitraum von etwa 25‘000 Jahren) haben wir uns bewusst klein gespielt. Das klingt natürlich jetzt mal ganz dämlich, denn wer will sich schon mit Absicht minderwertig und sich voller Kleinheitsgefühle wahrnehmen?
Doch zu jenem Zeitpunkt war es für die Kollektiv-Seele der Menschheit ein Wunsch, sich so zu erfahren, wie sie eben NICHT ist. „Wie kann ich herausfinden, was das Gegenteil von mir selbst ist? Und wie kann ich mich in der Angst, im Kampf und im Schmerz erfahren?“
 
Bedenke: Die Seele, also das Schöpferwesen selbst, ist absolut zeitlos, grenzenlos, vollkommen und immerwährende Freude und Liebe. Es kann niemals etwas anderes sein, was es von der Natur her sowieso schon längst ist!
Das Schöpferwesen (also DU) ist darüber hinaus von einer grossen Neugierde gesegnet und will einfach eins immerwährend tun: Erfahrungen sammeln! Und hier auf diesem Planeten konnte man über einen sehr langen Zeitraum Erlebnisse durchleben, der ganz besonderen Art. Und sich als etwas zu erleben, was man überhaupt nicht IST, gehörte nun mal zum Spiel hier auf Erden dazu!
 
Und: Nicht das Schöpferwesen selbst verurteilt die Erfahrungen auf der Erde, wie Angst, Schmerz und Leid… Nein, es ist immer nur dein Verstand, der in gut und schlecht ur-teilt! Und würde dein Verstand nicht ur-TEIL-en, so hättest du als Schöpfer niemals die Erfahrung von Leid machen können!
 
Denn:Urteilen bringt überhaupt erst Schmerz und Leid aller Art hervor! Wobei Akzeptanz (Herz- und Schöpferebene) das Heilsein, die Freude und das EINS-SEIN wieder erschafft!
 
Um als Schöpfer nun auf der Erde Erfahrungen von Angst und Schmerz erfahrbar zu machen, bedingte es einen kleinen Trick: man musste sich, spätestens auf der Erde angekommen, auf UNBEWUSST schalten. Denn wenn du wirklich über deine Grossartigkeit und LEBENDIGKEIT Bescheid wüsstest, könntest du niemals Drama und Schmerz erleben!

Um das Ganze also auf Erden global zu spielen, erfanden einige sehr listige Schöpfer die Religion. Eigentlich hatte sie zwar ursprünglich den Sinn, Menschen wieder zu sich selbst zurück zu führen (Religio – lateinisch für Rückbindung), doch man nutzte sie schlussendlich eben dafür, den Menschen Stück für Stück von sich selbst (und somit seiner wahren Essenz) zu TRENNEN.
Man erschuf im Laufe der Zeit die Illusion, dass die göttliche Kraft, das HEIL überhaupt, im Aussen zu finden ist, aber bestimmt nicht in DIR selbst! So erklärte man uns, dass alles andere ausser dir selbst, grösser, liebevoller und mächtiger sei. Und der Stempel von Schuld und Scham prägte uns dahingehend dann noch vollends!

Von nun an waren Engel, waren Götter, waren die Weisen und GOTT (die Urquelle) für uns unerreichbar und nur mit viel Mühe hatte man die Möglichkeit überhaupt aufzusteigen.

Diese Prägung ist uralt! Älter als die Geschichtsschreibung selbst und wurde spätestens nach Atlantis ins Leben gerufen. Seit dem Zeitpunkt hat sich der Mensch immer mehr von sich selbst abgespalten und ist zum Glauben gekommen, KLEIN, LIEBLOS, SCHULDIG und UNVOLLKOMMEN zu sein!

Und obwohl die Zeiten dieses alten Spiels ‚eigentlich‘ ja vorbei sind, greifen diese Prägungen immer noch so stark! Sogar so stark, dass du vielleicht den nächsten Abschnitt dieses Artikels als hirnrissig und völlig verrückt abstempeln wirst!

Denn noch immer ‚fürchten‘ (Ehr-Furcht) sich viele vor den Engeln, und noch immer hängt eine latente Angst in der Luft, von der Angst eines straffenden Gottes, von der Angst vor dem Bösen und vor der Angst nicht gut zu sein.

Denn warum sonst glauben viele immer noch daran, sich schützen zu müssen? Schützen muss man sich doch nur, wenn man an das Böse glaubt (Trennung)! Schützen muss man sich nur -egal vor was- wenn man es sich und seinem Körper nicht zutraut, der absolute WERT selbst zu sein!
Man glaubt an das Böse, man glaubt daran, dass man hilflos und ohn-mächtig ausgesetzt ist. (Anstatt schützen kannst du einfach auch deinen Raum wahren, und gut ist‘s!)

Und solange du das Spiel „Gut und Böse“ gerne weiterhin spielen möchtest, solange wird es in deinem Leben auch bestätigt und du wirst die Erfahrung von Furcht, Leid und Schmerz weiterhin erleben.

Vergiss nicht: ein Spiel ist ein Spiel. Es ist nicht schlecht, aber auch nicht gut, es IST! Die Frage ist nur: gefällts dir immer noch? Erfreut es dich zutiefst oder bist du langsam müde und möchtest den Spieltisch wechseln?




…und wieder zurück nach INNEN in die EINHEIT.


Spätestens ab dem Jahr 2012 begann eine neue Zeitrechnung! Das Zeitalter der BEWUSSTHEIT!

JETZT haben wir die Wahl, uns wieder bewusst zu schalten und uns zu erinnern, wer wir wahrlich sind!
JETZT haben wir die Wahl, das Spiel der TRENNUNG hinter uns zu lassen, und uns auf die EINHEIT zu fokussieren!
JETZT können wir uns ENTSCHEIDEN, selbst der ABSOLUTE WERT zu sein!
 
Glaubten wir früher noch, dass wir von einer äusseren Instanz beschützt werden müssten, so suchen wir nun immer mehr Halt und Sicherheit in uns selbst!
Suchten wir früher die Lösung und den Rat bei anderen, so kehren wir immer mehr ein, und finden die Antwort in uns selbst!
Bewunderten wir früher die Schönheit und die Göttlichkeit im aussen, so erkennen wir nun Schritt für Schritt unsere eigene wahre göttliche Grösse!
Und meinten wir früher noch, dass all die Engel im Aussen zu suchen sind, so finden wir auf einmal heraus, dass diese Engel Instanzen und Aspekte von uns selbst sind!
 
Ja, vor allem der letzte Satz ist doch starker Tobak, nicht wahr?
 
"Die Engel und die Erzengel sind Aspekte
deiner eigenen Seele!"
 
Es ist verwirrend, ich weiss und du brauchst es auch nicht zu glauben, da ist jeder glücklicherweise frei. Ich kann nur von meinen Erfahrungen berichten und das werde ich hiermit sehr gerne tun. Denn ich möchte dir damit klarmachen, wie unglaublich GROSSARTIG, WUNDERSCHÖN, und MAGISCH du eigentlich bist…
 
 
 
Die Engel in mir

Jahrzehntelang hielt ich die Engel und all die gechannelten Wesenheiten für eigenständige Instanzen, irgendwo da draussen. Es entsprach auch einfach dem damaligen Zeitgeist, dass unsere Psyche wohl über einen amüsanten Kunstgriff uns das Unbekannte, Unbegreifliche und das Neue zunächst einmal von „aussen“ näherbrachte. Schliesslich lebten wir ja auch lange in der Illusion der Trennung, und da passte dies auch! Es war also gar nicht „falsch“ zu glauben, dass all die Engel (und Erzengel) äussere Wesenheiten sind – es war einfach dieser Zeit angemessen!
 
Doch glücklicherweise wachsen Menschen und erweitern (vor allem in dieser jetzigen Zeit) stets ihren eigenen Verständnis-Horizont – und ich tue dies hoffentlich auch :-)

Inzwischen glaube ich daher eher, dass wir nach innen grenzenlos sind und der feinstoffliche Kosmos in uns selbst ist!
So kam ich in den letzten Wochen auf die Erkenntnis, dass diese Engel Aspekte meiner (und somit auch deiner) grossartigen und grenzenlosen Seele selbst sind! Es sind „Heil-Aspekte“ meiner Schöpferkraft, die sich in meinem Leben zeigen und die ich dann als Engel und weitere wundervolle Wesen erfahren darf!
 
Ich weiss, viele sind traurig, wenn ich sage, die Engel „existieren“ überhaupt nicht im aussen, sondern sind Aspekte deiner selbst. Denn bis anhin haben viele Menschen ja Halt im Aussen gesucht.
Doch all denen möchte ich gerne sagen: Seid nicht traurig, denn ihr habt überhaupt nichts verloren! Im Gegenteil: Selbst wenn die „Engel“ vielleicht eine innere Instanz sind – macht uns das nicht sehr viel glücklicher ,wenn wir für möglich halten, dass „Engel“ vielleicht gar nicht so exklusiv sind, sondern vielmehr unser INNERES so kreativ, eine solche Energie überhaupt zu kreieren?
 
Überleg dir mal: dein INNERES ist so gigantisch, grossartig und magisch, dass du aus dir heraus selbst die pure innere Weisheit und Heilung trägst! Ist das nicht einfach wunderschön, dass die Engel in dir sind, dass sie Aspekte deiner Seele sind und sie somit niemals von dir getrennt sein können?
Daher sagten die Engel ja immer: „Wir sind immer bei und in dir!“
Ja, weil sie himmlische Aspekte deines Selbst sind!
 


Was sich ändert

Ich bin nun soweit, dass ich nicht mehr den gewöhnlichen Weg der spirituellen Szene gehen kann, in welcher ein Medium (oft unbewusst) vorgibt, exklusiv mit Engel und anderen Wesen in Verbindung zu stehen. Diese Exklusivität hört spätestens dann auf, wenn wir erkennen, dass all diese Aspekte in uns selbst sind!
 
Das was ich kann, das kannst auch du! All diese Weisheit, die ich anzapfen kann, das kannst auch du! DU BIST JETZT SCHON GROSSARTIG, VOLLKOMMEN und steckst voller WUNDER, die es allesamt zu entdecken gilt!


Bist du nun bereit, dich vom alten Spiel der Trennung zu verabschieden, mitsamt all dem Glauben und Unglauben daran? Und kannst du dich jetzt für deine eigene Schönheit und Weisheit öffnen, in dem Wissen, dass alles was du brauchst um dich sicher, geborgen und glücklich zu fühlen, bereits in dir ist?
 
„Wie wäre es, wenn das Leben leicht wäre?“
 
Ich entscheide mich jetzt dafür, mit Freude und offenem Herzen mein Universum zu erkunden, mehr und mehr… und du?


RSS Follow Fan werden

Letzte Einträge

Das Geschenk der Angst - Teil 2
Das Geschenk der Angst - Teil 1
Ich muss mich schützen! Ist das wahr?
Inkarnationsvertrag
3 Stolpersteine welche dich vom neuen Bewusstsein trennen

Kategorien

Angst ist LIEBE
Engel
Gedanke der Woche
Gesetz der Anziehung
Schöpferbriefe
Zeitenergie
erstellt von