Seelenlicht - Lebe Dein wahres Selbst
Mein Blog

Life is just a game

Das Leben ist ein Spielhaus
- Die Schöpferbriefe Teil 1
 



Halt!
Bevor du weiterliest, horche erstmal in dich hinein und frage dich, ob du wirklich bereit bist diese Zeilen zu lesen?! Denn diese Reihe „Schöpferbriefe“ könnte dein ganzes Leben und die Ansichten darin umkrempeln. Und es könnte dein bisheriges gut gehegtes und gepflegtes Kartenhaus zum Einstürzen bringen!
So schreibe ich denn diese "Schöpfer-Briefe" an all jene Schöpfer da draussen, welche jetzt den tiefen und ehrlichen Impuls in sich spüren, wirklich aufzuwachen, in die volle Selbstverantwortung zu gehen und erkennen können, dass alles im Leben „bloss“ ein Spiel ist. Wenn dich das jetzt wütend macht, dich verstört oder du es einfach nur als Blödsinn abtust, ist das für mich vollkommen in Ordnung.
 
Denn wie gesagt: diese Schöpferbriefe widme ich von Herzen all jenen die bereit sind aufzuwachen, in Freude zu spielen und besonders: neue freudvolle Spiele starten möchten! So, are you ready for this?
 





Was würde wohl geschehen, wenn du auf einmal die tiefe Erkenntnis hast, dass das Leben nur ein Spiel ist? Würde es dich traurig machen, oder dir mehr Leichtigkeit verschaffen? Genau das Letztere überkam mich vor einigen Tagen.
 
Als ich an jenem Tag mich im Spiegel betrachtete und über meine Probleme sinnierte, überfiel mich spontan ein herzhaftes Lachen. Ich erkannte auf einmal, dass das Leben eben doch nur ein Spiel ist… Nun, ich wusste es ja auf der Verstandesebene bereits, aber es war viel mehr als das. Der Ort, aus dem dieses befreiende Lachen kam, entstammte nicht aus dem Ego/Verstand heraus, nein, es war ein tiefes Erkennen aus dem Teil heraus, der ich wirklich bin!
 
Auf einmal nahm es all meinen Ernst und meine Wichtigkeit dem Leben gegenüber. Die Energie die mich nun liebevoll aus meiner Schöpferebene einhüllte, brachte mir in diesem Moment die ganze Leichtigkeit ins Leben zurück, die ich so in dieser Intensität noch nicht kannte.

„Das Leben ist ein Spiel, welches du weder verlieren noch gewinnen kannst. Es geht nicht darum, etwas Bestimmtes zu erreichen, es geht darum, Freude und Spass zu haben. Denn du, wie ihr alle auf der Erde,
seid bereits perfekt und vollkommene göttliche Wesen.
Es gibt daher nichts zu tun, als zu spielen und in diesem Spiel euch zu erfahren, euch zu erfahren, euch immerzu zu erfahren. Auf der Schöpferebene hast du dich einst bereit erklärt, diese Spiele auf Erden zu durchleben und du hast es gut gemacht. Wie könntest du es auch anders machen? Ein Spiel ist ein Spiel und ihr habt euch in dieses spielen verliebt!
Und wenn ihr das erst einmal erkannt habt, dann seid ihr frei und könnt in Leichtigkeit einfach neue, kreativere und noch freudvollere Spiele wählen!
Bist du jetzt bei mir?
Bist du jetzt mit mir? Ganz nah und echt?
Und hast du Lust, mit mir das Spiel des Lebens zu spielen?“

Dies waren in etwa die Worte, dieser liebevollen Energie, welche aus meiner Schöpferebene in mich strömte. Es war jener Teil, den wir gerne in der spirituellen Szene das Höhere Selbst nennen.




Am Anfang war die Frage: "Wer bin ich?"


All die Informationen die ich dir jetzt zukommen lasse, stammen nicht aus Büchern, noch aus Channelings. Ich habe sie einfach aus der sogenannten „Ur-Datenbank“ herausgelesen, welches eine mediale Fähigkeit ist, die auch DU hast und immer schon hattest! Denn wir als die Schöpfer die wir sind, sind mit allem Wissen in all den gesamten Universen vernetzt. Was ich weiss, weisst auch du und umgekehrt! Es gibt keine Menschen, die mehr sind als du, die mehr wissen als du, die mehr können als du! Nein, alles liegt in dir, jetzt, bereits vorhanden und abrufbar. Das einzige was dich daran hindert es zu können, ist dein Unglaube und dein Zweifel an dir selbst. Doch auch diesen, da bin ich mir sicher, wirst du ab jetzt immer mehr und mehr loslassen!
 
Aber step by step: Wenn du bereit bist, tiefer in das Geheimnis des Lebens einzusteigen, dann öffne dein Herz, folge meinen Worten und überprüfe sie selbst in deiner autarken Wahrheit!
 
Am Anfang war die Frage: „Wer bin ich?“
Dies fragte sich einst jene Urmasse, die wir auch als Urquelle kennen. Sie war ALL-EIN(s), ausser ihr gab es einfach NICHTS! Und ihr Problem war: Wenn da nichts ist, ausser die Urmasse selbst, wie kann sie sich dann überhaupt erkennen, erfahren und erleben? Wie kann sie wissen, wer sie wahrhaftig ist, wenn da nichts ist, ausser sie selbst? Man stelle sich vor, ein leerer Raum, mit Nichts, nicht einmal einem Spiegel um sich betrachten zu können…
 
Da kam die Quelle auf eine brillante Idee. Sie erkannte, dass sie sich nur dann erkennen konnte, wenn sie sich spiegeln würde! Und wenn sie dann erst mit all ihren Spiegelungen in Kommunikation und im Spiel ist, dann würde sie sich auch erfahrbar machen können!
Gedacht, getan und so erschuf die Urquelle aus sich heraus unzählige Spiegelungen, indem sie sich selbst in unzählige Teilchen teilte. Aus diesen Teilchen nun (von denen auch du eins bist), konnte sie sich fortan aus zahllosen Perspektiven beobachten, wahrnehmen und erleben. Und indem all ihre Teile miteinander und untereinander agieren, macht sie sich und das GANZE erst erleb- und fühlbar.
 
So begann also das Spiel: das Spiel der Erfahrung! Denn alles dreht sich um die Erfahrung selbst und durch diese dehnt sich die Urquelle bis in alle Ewigkeit aus. Wir und die Quelle sind und waren schon immer GANZ und VOLLKOMMEN! Das heisst aber nicht, dass wir uns nicht noch mehr ausdehnen und wachsen dürfen. Und genau das hat das Spielen zum Ziel – Unendlicher Wachstum aus mannigfaltigen Erfahrungen!




Die Erde, ein Spielplanet


All die unzähligen Teilchen der Urmasse sind und bleiben mit ihr aufs engste und über ein ewiges Liebesband miteinander verknüpft. Und genau wie sie, sind sie mit purer Schöpferkraft und all ihrer Fähigkeiten ausgestattet. Somit hat ein jeder einzelner von uns die Fähigkeit als Schöpfer zu manifestieren, zu erschaffen! Und das tust du bereits grossartig, in jedem Moment deines Lebens! Ja, du bist wahrlich ein grossartiger, genialer Creator – auch wenn du das vielleicht (noch) nicht so sehen kannst.
 
Was erschaffen wir denn? Nun, vor allem kreieren wir uns Möglichkeiten, aus denen wir uns noch mehr erfahren und erleben können. Denn wir sind wie kleine Kinder; neugierig, abenteuerlich und mit viel Offenheit fürs Neue gesegnet. Und so haben wir das Spiel entdeckt! Spielen ist eine geniale Möglichkeit, aus dem heraus wir uns fortlaufend spiegeln können. Und mit jeder Spiegelung machen wir erneut Erfahrungen und das Wachstum geht weiter.
 
Ein unfassbar toller Ort zum Spielen ist dabei die Erde (es gibt auch noch andere Spielplaneten, doch auf Erden wird gerade sehr intensiv gespielt). Hier können wir uns als Schöpfer die wir sind ganz in das Spiel einbringen, welche die Erde uns bietet.
Dabei möchte ich nicht unerwähnt lassen, was die Erde selbst ist: Sie ist wie du und ich auch ein Schöpfer, welcher sich vorgenommen hat, sich als ein Planet erfahrbar zu machen. So bietet uns also Gaia (wie manche sie nennen) die Möglichkeit uns hier auszutoben und zu spielen. Es ist eine gigantische Spielwiese, welche sie uns zur Verfügung stellt und im Gegensatz zu vielen spirituellen Meinungen ist die Erde KEIN Opfer von uns Menschen, nein, denn sie spielt das Spiel ganz bewusst mit! Unser Glauben, wir könnten die Erde zerstören ist daher einfach nur lächerlich und auf eine Art sehr überheblich. Die Erde ist eine extrem starke Schöpferkraft; und würde sie nicht mit uns weiter mitspielen (und diese Spiele dulden), so würde ein Wimpernschlag von ihr genügen, um uns von der Oberfläche verschwinden zu lassen.
 
Aktuell und auch in früheren Zeiten hat die Erde uns mit allem versorgt, was wir hier auf Erden zum Spielen und leben brauchen. Von der Nahrung bis hin zum Klima, alles hat sie in grosser Liebe für uns bereitgestellt. Dies erfüllt mich immer wieder mit grosser Demut und Dankbarkeit, dieses Geschenk hier auf Erden erfahren zu dürfen!
Und Gaia wird das noch so lange für uns tun, bis wir wieder fähig sind, selbst aus unserer Schöpferkraft heraus uns zu versorgen und neues zu kreieren. Wie eine liebende Mutter nährt sie uns, sorgt für uns und führt sie uns Stück für Stück in ein neues Zeitalter: in die Ära des Erwachens hinein!
 
Ach ja, ein kleiner Tipp am Rande: Wenn du dich immer wieder ganz bewusst mit dem Herzen der Erde verbindest, so schreitest du im Prozess des Erwachens um einiges schneller voran. Dieses Aufwachen wird dann ein leichtes sein und du wirst dich stets am rechten Ort zu rechten Zeit befinden. Denn die Erde selbst befindet sich seit einigen Jahren schon in ihrer ganzen BEWUSSTHEIT wieder.




Ich spiele mich dann mal unbewusst!



Ein wahnsinnig spannendes Spiel, was wir als Menschen hier seit tausenden von Jahren auf der Erde spielen, nennt sich: Ich vergesse mich mal!
Was daran so besonders ist? Nun, in Wahrheit (auch wenn du das noch nicht so siehst), bist du absolute Grenzenlosigkeit, allumfassendes Wissen, Liebe und Fülle. Du bist das pure Gegenteil von dem was wir hier Mangel nennen. Denn Mangel ist nur eine Illusion, welche wir uns erschaffen haben, um das zu sein, was wir eben nicht sind! Klingt kompliziert? Ist es aber nicht!
 
Auf der Schöpferebene urteilen wir nicht. Wir schubladisieren nicht in gut und schlecht. Wir wollen uns einfach nur erfahren. Und sich unbewusst zu erfahren ist etwas ganz spezielles, was wir hier auf Erden überhaupt spielen können.
 
Wie können wir als die gigantischen Schöpfer die wir sind, Erfahrungen des Mangels und des Leidens machen? Wie können wir uns getrennt fühlen, uns ungeliebt fühlen? Wie können wir die wertvolle Erfahrung Angst und all die anderen Emotionen erfahrbar machen? Wie können wir Tod, Schmerz und Trennung, aber auch all die anderen Dramen spielen?
 
All diese Erfahrungen können wir doch nur dann tun und geniessen, wenn wir uns in der Inkarnation bewusst UNBEWUSST verhalten. Wir brauchen uns erst einmal zu vergessen, wer wir sind. Denn wüsstest du wer du in Wahrheit bist, dann könntest du keinen Mangel und kein Leid erfahren. Du würdest dann bloss schmunzeln, mit der Wimper zucken und dir Fülle manifestieren. Denn du weisst ja auf der Schöpferebene bereits, dass Mangel eigentlich nur eine Illusion ist…
 
Und wenn jetzt dein Verstand und dein Ego poltern und schimpfen, dann ist das gut so! Denn diese Teile von dir sind nicht da, um das alles hier zu verstehen! Sie sind da, um dich im alten Spiel des Mangels und des Leidens weiterhin zu halten. Ihre Aufgabe ist es, diese Illusion so lange aufrechtzuerhalten, wie du bereit bist, sie zu spielen.
 
Dein Verstand mag jetzt sagen: „Was soll der Blödsinn? Ich bin doch bestimmt nicht hier, um zu leiden! Wer möchte schon freiwillig sich Mangel erschaffen und all die Dramen, aber hallo?“
 
Ja, unser geliebter Verstand hat da echt keine Freude mit. Und wir müssen auf dieser Ebene es auch nicht verstehen, noch Freude für all dies empfinden. Doch vielleicht kannst du dich dafür öffnen, dass du dein Leben auf deiner Schöpferebene genau so gewählt hast. Dass du dir erlaubt hast, dich hier auf Erden unbewusst zu erschaffen, um all die Dramen und Spiele zu spielen. Einfach so, der Erfahrung zuliebe. Denn du kannst nicht verlieren, noch gewinnen. Du kannst nicht sterben und du kannst nicht verloren gehen. Du bist und bleibst immer die Vollkommenheit, die göttliche Grenzenlosigkeit und das wundervolle, schöne und brillante LICHT, welches du in WAHRHEIT bist.
 
Die „gute“ Nachricht zum Mangelspiel ist: Wenn du bis hierher gelesen hast, dann darfst du dir sicher sein, dass du im Begriff bist, wieder aufzuwachen, sprich BEWUSST zu werden – wer du wahrhaftig bist! Und wenn du dies erstmal aus deinem tiefsten INNEREN heraus gespürt hast, lächelst du und entscheidest dich aus deiner Natürlichkeit heraus für neue Spiele. Für Spiele der Freude, des Lachens, der Liebe und der Fülle!

Denn wenn du bereit bist, das Leben wieder als Spiel zu betrachten, statt es zu ernst zu nehmen, gelangst du automatisch mehr und mehr in eine Leichtigkeit hinein.

"Nimm das Leben nicht zu ernst, sonst wird es zu ernst!"


Wenn du erkennst, dass du am spielen bist, kannst du dich auch entscheiden, diese alten Spiele fallen zu lassen und dich für neue (freudvollere) zu begeistern! Das ist Freiheit! Erkennst du den Wert darin? Den Wert des Erwachens?
 
Und das ist denn auch die Absicht dieser Schöpferbriefe! All jene zu erreichen, die jetzt wirklich bereit sind, aus den alten Spielen herauszutreten, zu erwachen und aktiv am Schöpferprozess teilzunehmen!
 
Bist du bereit dazu und magst du mich dabei begleiten? Ich würde mich freuen um eine weitere bewusste Seele hier auf Erden. Denn gemeinsam können wir unsere Zukunft und die Geschichte der Menschheit neu und vor allem bewusst schreiben. Was können wir gemeinsam alles noch für Wunder, für freudvolle und heilvolle Momente kreieren?
 



Wenn du neugierig geworden bist, dann erwartet dich nächste Woche im zweiten Teil dieser Wochenbrief – Reihe unter anderem:
 
  • Was für Spiele spielen wir überhaupt?
  • Wie erkenne ich, dass ich gerade in einem Mangelspiel bin?
  • Wie du dich aus alten Spielen entkoppeln und dich für neue Spiele der Freude öffnen kannst.
  • Warum wir (noch) in Dramen verliebt sind.
  • Das Problem unseres Egos: „Das Leben ist sinn- und wertlos wenn es nur ein Spiel ist!“ Ach, wirklich?
 


6 Kommentare zu Life is just a game:

RSS-Kommentare
Verena on Mittwoch, 6. Juli 2016 10:39
Lieber Manuel, ich danke Dir von ganzem Herzen, Deine Worte berühren mich sehr. Ich freue mich immer, wenn ich Neues von Dir höre oder lese. Du bereicherst mein Leben immer wieder von Tag zu Tag 😀. Ich danke Dir! Ich wünsche Dir alles Glück der Welt! Alles Liebe, Verena
Auf Kommentar antworten
 
Manuel Garcia on Montag, 12. September 2016 14:13
Liebe Verena, es freut mich sehr, wann immer ich Herzen berühren darf, danke! Auch dir wünsche ich alles Gute und viel Segen, Freude und beste Gesundheit auf deinem Lebensweg!


Doris Sportiello on Donnerstag, 7. Juli 2016 01:13
Iieber Manuel, obwohl es schon spät in der Nacht ist möchte ich mich für die wertvolle und spannende Meditation bedanken. Ich bin sehr froh, dass ich dich kennen lernen durfte. Natürlich möchte ich deine so interessanten/ grenzenlosen Wochenbriefe/ Infos weiterhin erhalten. Da ich wie schon gesagt,erst wieder im August dich sehen werde,wünsche ich dir eine gute,kreative,freudvolle Zeit.Herzlichste Grüsse Doris
Auf Kommentar antworten
 
Manuel Garcia on Montag, 12. September 2016 14:15
Danke liebe Doris und du wirst weiterhin mit spannenden Wochenbriefen/Schöpferbriefen versorgt werden...und auch die Meditaiton werde ich beibehalten. Sie ist eine tragende Säule auch in meinem Leben geworden und ihr trägt alle dazu bei! Dankeschön!


Erika Eggli on Dienstag, 12. Juli 2016 14:57
Hooi Manuel, ja will spielen - Freude Liebe Lachen und gehe den Weg mit dir weiter... möchte immer weitere Entwicklungs Schritte machen lg Erika
Auf Kommentar antworten
 
Manuel Garcia on Montag, 12. September 2016 14:15
Ja liebe Erika, let's play!:-) Geniessen wir das Leben und öffnen uns für noch mehr Wunder und Freude!

Kommentar hinzufügen

Ihr Name:
E-Mail-Adresse: (Erforderlich)
Homepage:
Kommentar:
Machen Sie Ihren Text größer, fett, italic und mehr mit HTML-Tags. Wir zeigen Ihnen wie.
Post Comment
RSS Follow Fan werden

Letzte Einträge

Das Geschenk der Angst - Teil 2
Das Geschenk der Angst - Teil 1
Ich muss mich schützen! Ist das wahr?
Inkarnationsvertrag
3 Stolpersteine welche dich vom neuen Bewusstsein trennen

Kategorien

Angst ist LIEBE
Engel
Gedanke der Woche
Gesetz der Anziehung
Schöpferbriefe
Zeitenergie
erstellt von